History

 

Jubiläumsausstellung zeitgenössischer Buchkunst

Die 10. Norddeutsche Handpressenmesse BuchDruckKunst
vom 16. bis 18. Januar 2015 in der Stiftung Historische Museen, Museum der Arbeit



Zum 10. Mal wurde das Museum der Arbeit im Januar zum Forum zeitgenössischer Buchkunst: Mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler präsentierten Handpressendrucke, Mappenwerke, Malerbücher, Künstlerbücher, Buchobjekte und Einblattdrucke und boten diese zum Kauf an.

Im Laufe der Jahre haben mehr als 200 Künstler aus England, Frankreich, Holland, Irland, Italien, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Spanien und den USA mit ihren exklusiven Buch-Kunstwerken nicht nur passionierten Sammlern ein außerordentliches Vergnügen bereitet. Vielmehr erfreuten sie Menschen jeden Alters durch die spielerische und Fantasie anregende Vielfalt ihrer Themen sowie den grenzenlosen Einfallsreichtum ihrer Schöpfer.

Fündig wurden auch alle, die auf literarische Entdeckungsreise gingen: So manches Erstlingswerk erblickte das Licht der Welt in Form eines bibliophilen, künstlerisch gestalteten Pressendrucks.

Die Aussteller, die in der Regel zugleich Gestalter, Illustrator, Schriftsetzer, manchmal auch Buchbinder und dabei noch Verleger und Buchhändler in einer Person waren, freuten sich darauf, Besuchern die Besonderheiten ihrer Werke zu erläutern und Einblick in ihre abwechslungsreiche Tätigkeit zu geben.
Neben den buchkünstlerischen Exponaten gab es auf der 10. BuchDruckKunst vieles zu sehen, was die ganze Familie interessierte: historische Setz- und Buchdruckmaschinen der Museumswerkstatt in Aktion sowie das Handschöpfen von Papier aus der Bütte durch einen der wenigen Meister dieses Fachs Johannes Follmer von der Museum Papiermühle Homburg in Franken.

Wer sich für kunstvoll gestaltete Bucheinbände interessierte, war bei der Internationalen Vereinigung der Meister der Einbandkunst auf seine Kosten gekommen.
In einer Verkaufsausstellung sahen die Besucher die neuesten Arbeiten von:

Anett Arnold, Hamburg * Andreas Bormann, Berlin * Claudia Dettlaff, Leipzig * Ingela Dierick, Plombieres/ Belgien * Esther Everding, Berlin *
Ireen Kranz, Melbeck * Susanne Natterer, Freiburg * Sonja Poll, Ulm * Sabine Rasper, Scholen * Claudia Richter, Halle * Christine Sieber, Hamburg * Ulrich Widmann, Freiburg.

Und wie Buchbinden genau funktioniert, zeigte die Hamburger Buchbindemeisterin Karin Begemann.

Ein Messeschwerpunkt waren Werke mit Papierschnitten und Pop-up-Bücher. Eine Vitrinenausstellung befasste sich mit diesen originellen Werken, die sich beim Aufblättern in dreidimensionale Szenerien verwandeln. Die geschichtliche Entwicklung dieser Buchart und die heutige Herstellung wurde in Vorträgen erklärt.
Die Herstellung von Pop-up-Exponaten zeigte Martin Graf von der edition8x8.

Rund um das Museum waren neugierige „Buchstabensucher“ unterwegs, um all die schönen Geheimnisse des Büchermachens zu entdecken. Große, bunte Strichmännchen geschaffen von Hans Witte, die anlässlich des 25-jährigen Bestehens seiner Edition Einstein in Emmerthal die Gegend im Rahmen einer Land-Art-Aktion farbenfroh und fröhlich bereichert hatten.


10.Norddeutsche Handpressenmesse 2015

















10.Norddeutsche Handpressenmesse 2015


















Über 50 Buchkünstler aus dem In- und Ausland zeigten ihre Kreationen rund um das zeitgenössische Künstlerbuch:

ah buchkunst * Anja Harms Künstlerbücher * ARTclub Hamburg/BÜCHERGILDE: * Ascona Presse, CH * Associacion Cultural ILDE (I Libri De …),E * Atelier Alma Charta, I * Atelier Tina Flau * Atelier Tita do Rego Silva * augen:falter (Künstlergruppe)* b.a.c.H. book art center Halle * Bauer Design und Kalligrafie * Claudia Berg * Brancaforte Prints, E * Buchbinderei Karen Begemann GmbH * BUCHWERK * Corvinus Presse * CTL-Presse * Uschi Dechow Druckgrafik * Die gläserne Libelle * Dreier Press * DruckenLernen, Dornpresse * edition8x8 * Edition Balance * edition carpe plumbum * Edition Einstein * Edition go * Edition Klaus Raasch * Edition edition leuchtkäfer * Edition Lock * Edition M & M * Edition Schwarzdruck * Edition Thurnhof, A * Edition wasser im turm.berlin * Heike Ellermann * GaragenDruck * Karl-Friedrich Groß * HAW-Hamburg, Department Design * Hirundo Press * Anna Käse * Kollektiv Tod Verlag * Kritzel * Max Marek * MDE Geschäftsstelle * mpkunstgut, art edition * Gruppe MTM Berlin-Moskau * Neubert/Schuppenhauer * Museum Papiermühle Homburg * Officina Ludi * Offizin Die Goldene Kanne * Offizin Schwarze Kunst * P·nkt&Str/ch * PAPIER + BUCH * Pegasus-Presse * Svato Verlag * Susanne Theumer * Thiel Künstlerbücher * vogelpresse München * Titi Zaadnoordijk *

Messebesuchern, die bei einem Preisausschreiben mitmachten und herausfanden, wann die erste Messe unter dem Motto »BuchDruckKunst« im Museum der Arbeit stattfand, winkten attraktive Gewinne.

Die Messe war am Samstag, den 17. Januar, von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag, den 18. Januar, von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Eintritt inklusive Ausstellerverzeichnis beträgt 9 Euro (ermäßigt 7 Euro).

Zur Eröffnung am 16. Januar um 19 Uhr im Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, direkt am Bahnhof Barmbek waren alle herzlich eingeladen, die sich einen erquicklichen Abend mit munteren Eröffnungsreden und Gesprächen mit Buchkünstlerinnen und Buchkünstlern gönnen wollten, wobei Gelegenheit bestand, bereits an diesem Abend die Werke zu erwerben.




Anzahl der Besucher: 2443





zur vorigen Aktion des Vereins





zur nächsten Aktion des Vereins