History

 

Premiere auf der 53. Frankfurter Buchmesse 2001:
Zeitgenössische Buchkunst unter einem Dach!


Erstmals in der Geschichte der Frankfurter Buchmesse fand der Besucher alle Aussteller ungewöhnlicher Werke zeitgenössischer Buchkunst auf der 53. Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1 versammelt. Vom 10. - 15. Oktober 2001 stellten hier rund 80 Buchkünstler, Pressen und Editeure Buchjuwelen zur Schau, die normalerweise weder im Buch-, noch im Kunsthandel angeboten werden, denn man kann sie nur bei den Ausstellern selbst erwerben.
Um dieser kleinen, aber hochkarätigen Aussteller-Gruppe ein Forum zu bieten, förderte die Messegesellschaft gemeinsam mit BuchDruckKunst e.V. das Projekt "Platz der Buchkunst".
Dieses Aktions- und Ausstellungszentrum in Sachen Buchkunst hatte im vorletzen Jahr seinen erfolgreichen Auftakt in Halle 3.1, die inzwischen einer neuen Halle weichen mußte. So ergab sich im Rahmen der Neustrukturierung der Ausstellungshallen die Gelegenheit, alle Aussteller dieses Genres in einer Halle zu konzentrieren, was besonders die passionierten Sammler solcher Werke gefreut hat.

Der 1998 gegründete Hamburger Verein zur Förderung zeitgenössischer Buchkunst, dem von der Buchmesse zum zweiten Mal die Organisation der Sonderausstellungen und Vorführungen übertragen wurde, stellte den Sonderkatalog der Buchkunst-Aussteller, das "Book Art Directory 4.1" zusammen - ein handliches Adressbuch mit kurzen Selbstdarstellungen der Aussteller. Darin fanden sich auch Beiträge zum Thema Lithographie, mit dem BuchDruckKunst e.V. alle Interessierten, Neugierigen und Sammler zum Schauen und Staunen lockte.

Das Thema "Steindruck" - der Vorgänger des modernen Offsetdrucks - wurde auf vielfältige Weise inszeniert: International renommierte Künstler zeigten, wie auf dem Stein gearbeitet wird. Der Druckvorgang selbst wurde an historischen Maschinen vom Museum der Arbeit, Hamburg, vorgeführt und das Gutenberg-Museum, Mainz, präsentierte seltene Exponate lithographischer Buchkunst aus seiner Schatzkammer.






zur vorigen Aktion des Vereins




zur nächsten Aktion des Vereins