History

 

»Platz der Buchkunst 2007«, 59. Buchmesse Frankfurt

Platz der Buchkunst 2007

Abschlussbericht zum Projekt »Platz der Buchkunst«
in Halle 4.1 im Oktober 2007

Zum 8. Mal organisierte der BuchDruckKunst e. V. Hamburg den »Platz der Buchkunst«.
Nach Vorstellung der verschiedensten Drucktechniken sowie der Handbuchbinderei, dem Papier und dem Farbholzschnitt war das Thema dieses Jahr die Farbe.

Erscheinungsbild

Dem Thema entsprechend, wurde der Platz farbenfroh gestaltet.

Dr.Georg Kremer von der Farbmühle Aichstätten im Allgäu und zwei seiner fachkundigen Mitarbeiter waren mit einem großen Sortiment von Farbpigmenten angereist und führten an zwei Labortischen vor, aus welchen Grundstoffen Farben für die unterschiedlichsten künstlerischen Anwendungsbereiche hergestellt werden. Die Forschung von Dr. Kremer führte zum größten Farbsortiment historischer Pigmente weltweit. Die von ausführlichen Erklärungen begleiteten Demonstrationen an diesem Aktionsplatz wurden vom Fachpublikum und den übrigen Besuchern sehr gut aufgenommen.

Uliane Borchert, Buchkünstlerin und Malerin aus Berlin, demonstrierte vis à vis dem Aktions- und Ausstellungsplatz mit den Farbpigmenten den künstlerischen Siebdruck. Während der Messe entstanden hier farbenfrohe (Buch-)Grafiken, die zum Teil mit Farben gedruckt wurden, die am Aktionsplatz gegenüber angemischt worden waren. Parallel dazu animierte die Künstlerin das Publikum zu spielerischen Farbcollagen und erläuterte dabei die tiefere Bedeutung von Farben und Farbkombinationen.
Vielen Besuchern war die Anwendung des Siebdrucks als künstlerische Technik für buchkünstlerische Werke bis dahin völlig unbekannt. Umso erfreulicher war es, hier beim Publikum eine Wissenslücke schließen zu können.

Ekkeland Götze, Buchkünstler aus München, beschäftigt sich auf eine ganz eigene Art mit dem Thema Farbe. Er stellte ein buchkünstlerisches Werk in Einzelblättern mit dem Titel »l' Ocre« zur Verfügung. Es zeigte in 16 sog. Terragrafien unterschiedliche Farbpigmente von Natur-Ockerfarben, die seit Jahrhunderten in einer bestimmten Region Frankreichs gewonnen werden.

Barbara Beissinghoff aus Dreieich hatte — passend zum Thema Farbe — ein Mappenwerk geschaffen: »Mit Goethe den Farbenkreis durchlaufen«. Ein Auszug von 58 aus 920 Paragraphen zur Farbenlehre von Johannes Wolfgang von Goethe wurde auf einem speziell dafür konstruierten Lichttisch präsentiert.



Aktionen und Ausstellungen zum diesjährigen Gastland Katalonien:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des katalanischen Museu Molí Paperer de Capellades schöpften Papier in katalanischer Tradition und boten auf ihrer Aktionsfläche Einblicke in die Geschichte dieser Papiermühle.

Die Direktorin des Papiermuseums und Kuratorin dieses Projekts, Victòria Rabal i Merola, ist selbst Buchkünstlerin. Als solche ist sie an dem präsentierten Buchprojekt beteiligt, das der amerikanische Papier- und Buchkünstler John Gerard mit ihr in der Molí Paperer de Capellades geschaffen hatte: »Les cases del meu carrer« des bekannten katelanischen Poeten Enric Cassases.
In einer weiteren Ausstellung zeigte der in Spanien lebende deutsche Buchkünstler Emilio Sdun eine »Homenaje a Joan Brossa«, eines weiteren bekannten katalanischen Poeten, die in Sduns Schierlingspresse (spanisch: Prensa Cicuta) in Zusammenarbeit mit spanischen Künstlerinnen und Künstlern entstand.

»Der unsichtbare Miró« nennt sich ein Mappenwerk, das der auf Mallorca lebende, international bekannte deutsche Künstler Nils Burwitz in seiner Libra Press mit Texten von Freunden Mirós geschaffen hat. Die 22 grafischen Blätter und die begleitenden Texte wurden an und in einer begehbaren Installation präsentiert.


Die Galerie Raiña Lupa Ediciones aus Barcelona hatte eine eindrucksvolle Ausstellung zeitgenössischer katalanischer Buchkunst zusammengestellt, die am »Platz der Buchkunst« als Vitrinenausstellung gezeigt, und von den Kuratorinnen Rocio SC Santa Cruz und Claudia Oliveira mit Erklärungen begleitet wurde.

Book Art News Forum
Seit der Einrichtung dieser Ausstellungsmöglichkeit bewährt sich das Book Art News Forum. Für Sammler, Fachbesucher und das übrige Publikum ist es eine vielgenutzte Informationsmöglichkeit, um sich über die Neuerscheinungen der in dieser Halle ausstellenden Buchkünstler vorzuinformieren. Gezeigt wurden in 8 Vitrinen rund 40 Exponate.

Hallenkatalog und Poster
Seit 2002 erfüllt ein Poster die Funktion eines Kataloges der Buchkunst-Aussteller. In gefalteter Form ist es zugleich Hallenprospekt und Wegweiser zu deren Ständen. Das Poster erfreut sich bei den Messebesuchern großer Beliebtheit und wird, wie man uns immer wieder bestätigte, auch nach der Messe als ”Adressbuch der Buchkunst" intensiv genutzt. Diese Drucksache wurde in einer Auflage von 3000 Exemplaren gedruckt und an die Besucher verteilt.

Resonanz
Bei Gesprächen mit Besuchern wurde uns immer wieder bestätigt, dass der »Platz der Buchkunst« ein interessanter Anziehungspunkt der Messe ist, den man aus den unterschiedlichsten Gründen gern aufsucht, um sich zu informieren, sich anregen oder einfach unterhalten zu lassen.
Auch in diesem Jahr kamen wieder etliche Anfragen von Museen und Druckwerkstätten, die in Zukunft gern in der Nähe dieses Platzes als Aussteller dabei sein wollen oder die aktiv an den Aktionen und Ausstellungen am »Platz der Buchkunst« mitwirken würden.

Das BuchDruckKunst e.V.-Team
Dank der ehrenamtlichen Mitwirkung vieler Mitglieder des Vereins verliefen die Vorbereitungen, der Aufbau, die Platzbetreuung während der Messetage, der Abbau und die Nacharbeiten reibungslos.

Sponsoring
Eine Reihe von Sponsoren förderten wieder dieses Projektes, bei denen wir uns hiermit herzlich bedanken.

Dokumentation
BDK e.V. stellte eine Fotodokumentation zusammen, die als Drucksache, als CD und in Form von Fotos vorliegt.


Wir danken dem Messe-Management des Börsenvereins und allen, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen, für die erfolgreiche Durchführung dieses schönen Projektes und freuen uns auf die Frankfurter Buchmesse 2008.

BuchDruckKunst e.V. Hamburg



Weitere  Infos: »Platz der Buchkunst 2007«







zur vorigen Aktion des Vereins



zur nächsten Aktion des Vereins